Bastelpappe

Nützlicher Bastelbedarf für kreatives Basteln

Gibt es eigentlich einen Unterschied zwischen Bastelpappe, Bastelkarton oder Bastelpapier? Das Bastelpapier dünner ist als Bastelpappe das dürfte einem ja genau bekannt sein. Bastelpappe ist sozusagen auch Bastelkarton. Hier achtet man natürlich auf die Stärke des Papiers. Bastelpappe gibt es auch in verschiedenen Stärken, wobei die optimale Stärke bei 220g/qm liegt. Man erhält die Bastelpappe z.B. als Graupappe. Mit Graupappe bastelt man gerne Minialben, Fotoalben, oder allgemeine kreative Bücher. Zudem findet man die Bastelpappe in zahlreichen anderen tollen Farben, oder auch mit Motiven bedruckt.

 

Kunterbunte Bastelpappe

Falls man sich für Bastelpappe der Stärke 220g/qm entscheidet, so wählt man hier ein Bastelpapier, welches man noch sehr gut ausschneiden kann. Das Pfalzen der Bastelpappe funktioniert somit auch noch sehr gut. Bastelpappe erhält man z.B. in einem A3, oder A4 Bastelblog, oder er ist auch in der Größe 50x70 erhältlich. Meistens findet man diesen in der Bastelabteilung als einzelnen Bogen. Zu kaufen gibt es die Bastelpappe auch online.

 

Kindergärten und Schulen entscheiden sich gerne für die Bastelpappe, wegen der optimalen Papierstärke. Kinder gehen teilweise etwas robust beim Basteln mit Papier um. Die Feinmotorik ist ja bei Kindern noch nicht ganz so ausgeprägt wie bei Erwachsenen, und so haben die Kinder beim Basteln mit der Bastelpappe die Möglichkeit tolle Bastelideen anzufertigen, ohne dass das Papier sofort reißt. Für filigrane Bastelideen ist die Bastelpappe nicht geeignet, da sie einfach zu dick ist.